Selbernähen ist wirklich ziiiiemlich cool! Sich einfach selber ein Outfit zu nähen, was man dann auch noch gut findet und trägt und irgendwie gelingt ;-) ist einfach ein bombastisches Feeling! Nähen 'kann' ich schon seit Kind, ich habe auch als Kind einen Näh-Kurs gemacht, wo sich die älteren Mädchen schicke (Hmhm..) Abtanzball-Kleider genäht haben und ich mir eine kurze Hose nach der anderen :-) irgendwie passte ich da nicht so rein in die Mädels-Brigade. Wie dem auch sei, fand ich nähen schon immer super, habe mir als Kind Unmengen an Federtaschen, Rucksäcke und eben kurze Hosen genäht - aber immer aus festen Baumwollstoffen, Jersey zu nähen war da auch überhaupt nicht IN, gab es auch gar nicht. Als wir dann die erste Kollektion mit Swafing rausgegeben haben, habe ich mir noch liebe Menschen gesucht die mir Leggings etc nähen im Austausch mit Soff. Aber da ich eher der 'Drauf-los-typ' bin, habe ich dann auch einfach mal eine Leggings ausgeschnitten und mit der normalen Maschine im Zickzack-Stich genäht. Seitdem habe ich nicht Halt gemacht. Ich nehme zwar immer noch schön einfache Schnittmuster, das liegt aber auch daran, dass ich eher schlichtere Schnitte gut finde. Jetzt habe ich auch eine ganz tolle Overlock von brother, mit der geht das ganze natürlich noch sauberer und schneller. Lange Rede, kurzer Sinn, auch ich bin jetzt vom Jersey und Sweat nähen angefixt und erfreue mich an unseren schönen Stoffen noch mehr :-)

Hier ein paar Fotos von meinem neuen Raglan-Sweater!

Stoff: byGraziela Herzen Sweat

Schnitt: Prachtweib von Fred von Soho