Du bist was du isst! Gesunde Ernährung ist das A und O, wenn man genug Energie für einen aufregenden Tag haben will. Kinder und Essen, das ist jedoch sone Sache... Zu gesund darf es oft nicht aussehen, ungesund soll es aber auch nicht sein. Die Eltern wollen nicht stundenlang in der Küche schuften und eine aufwändige Mahlzeit zubereiten, die dann von den Kleinen mit einem riesigen "Bäääh" quittiert wird! Jeden Tag Spaghetti Bolognese ist aber auch nicht gerade das Gelbe vom Ei. Und ganz ehrlich macht es doch auch einfach Freude, wenn man glückliche Kinder am Tisch hat, die Freude am Essen haben!

Zum Glück gibt es online viele supertolle Food-Blogger, die das Kochen mit und für Kinder um einiges leichter machen! Wir wollen euch heute Julia von Tiny Spoon vorstellen, die mich immer wieder mit ihren frischen Rezepten inspiriert! Ihre Gerichte sind schnell und einfach zubereitet und super vielfältig und ausgewogen – einfach perfekt für Familien!

Wir haben uns mit Julia zusammengetan und sie hat ein suuuuper leckeres (und erst noch gesundes!) Rezept für uns gezaubert:

Süßkartoffel-Bohnen-Buletten/Burger/Patties!

Nennt sie wie ihr mögt, aber ich schwörs euch, die sind aufgegessen, bevor ihr auf 10 zählen könnt! :) :) :)

Die leckeren Buletten hat sie auf einem unserer Geschirr-Sets angerichtet, und zwar dem mit dem Eisenbahn-Design – denn neben leckerem Essen kann auch schönes Geschirr massgeblich dazu beitragen, wie gerne die Kleinen ihr Mahl verschlingen :) Wenn man während dem Essen noch Enten, Eisenbahnen, Kühe und vieles mehr entdecken kann, isst es sich halt einfach gleich noch fröhlicher!

Sieht lecker aus, oder?

DAS BRAUCHT IHR: 
(ergibt ca. 12-15 Patties)

750 g Süßkartoffeln (etwa 2 große)
400 g Kidneybohnen (gekocht)
60 g Quinoa
100 g Haferflocken
1 kleine Zwiebel
3 Stängel Koriander
1 TL Paprikapulver
1 TL Cumin
Salz & Pfeffer
Optional: Guacamole, Sour Creme, Hamburger Brötchen, Tomaten, ....

UND SO GEHT'S:

Den Backofen vorheizen (190 Grad) Ober- Unterhitze.
Die Süßkartoffeln längs in der Mitte halbieren und mit der Schnittkante nach unten in eine Auflaufform legen. Für etwa 30 Minuten garen. Anschließend zur Seite stellen und abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit den Quinoa für 20 Minuten in der 2,5 fachen Menge Wasser köcheln.
Die Haferflocken in einen Standmixer geben und mixen, bis sie stark zerkleinert sind, aber noch etwas gröber als Mehl.
Die Zwiebel schälen und in sehr feine Würfel schneiden, den Koriander fein hacken.
Nun das Fleisch aus der Süßkartoffel lösen und zusammen mit allen anderen Zutaten in eine Schüssel geben. Mit einem Kartoffelstampfer stampfen.
Etwa einen gehäuften EL der Masse abnehmen und mit den Händen zu Buletten formen. Diesen Vorgang wiederholen, bis die Masse aufgebraucht ist.
Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Buletten von beiden Seiten je 3 Minuten goldbraun braten.
Nach Belieben als Burger servieren oder als Beilage zu Salat, mit Dip oder pur genießen.

Lasst es euch schmecken!

PS: Julia hat Anfangs Jahr ein tolles Buch herausgebracht: „1 x kochen für ALLE: Eine Familie, ein Essen“ (erschienen bei Dorling Kindersley). Bei den Rezepten läuft garantiert großen sowie auch bei kleinen Essern das Wasser im Mund zusammen! Und welche Mama / welche Papa mag es nicht, EINMAL zu kochen und ALLE glücklich zu machen!

Noch mehr leckere Rezepte von Tiny Spoon gibt's hier.

Das schöne Eisenbahn-Geschirr gibt's hier.

Übrigens: Kennt ihr schon unser byGraziela Pinterest-Board "Leckeres für kleine Esser"? Da gibt's noch ein paar Snack- und Ess-Ideen für Kinder! :) Hier lang.