Nachdem ich mir ja - wie ihr wisst - ein Raglan-Sweatshirt nach dem anderen nähe, musste ich jetzt doch mal ein bisschen variieren. Und da habe ich bei Instagram bei Petites Chipies so ein cooles Kleid gesehen aus unserem byGraziela Herzensweat :-) Ich finde es ganz großartig sich bei Euch allen Näh-Inspirationen zu holen! Den Schnitt Frau Fannie hatte ich schon für meine Mini genäht (da heisst er dann nur Fannie) und fand den total cool. Kleider mit Taschen finde ich immer großartig! Ich muss zugeben, das Oberteil habe ich zweimal nähen müssen, beim ersten Mal war es viel zu eng, ich bin glaube ich direkt zwischen zwei Größen. Habe dann einfach etwas großzügiger zugeschnitten und Bäm sitzt wie angegossen!

0 Comments | Posted By nina nagel

Hi! Wir sind endlich aus meinem Home Office unter dem Dach ausgezogen und arbeiten nun in einem richtigen Studio!

Von zu Hause arbeiten war jahrelang wirklich toll. Irgendwie fühlte sich das alles richtig an, nahe an den Kindern und dem Haushalt. Zweimal habe ich ja auch in oder aus der Babypause gearbeitet, so konnte ich mit dem Baby im Haus abhängen und gearbeitet wurde zwei bis dreimal pro Woche oben unter dem Dach (die restlichen Tage 'durften' die Mitarbeiter von zu Hause arbeiten), so war ich immer erreichbar und konnte Job und Baby (und dann Kleinkind) gut vereinbaren.

Irgendwie hört man auch immer wieder, dass alle auf das Home Office als Mutter und Selbständige schwören. Ich habe das so ganz schön lange durchgehalten und dachte immer, das ist die beste Lösung für alle. Mir es ist es dann aber nach circa 6 Jahren doch ziemlich auf den Wecker gegangen :-) Der Druck das Haus für die Mitarbeiter auf Vordermann zu bringen, ist nicht zu unterschätzen. Dazu muss ich sagen, dass ich natürlich das beste Team um mich habe und es, glaube ich (kommentiert hier sonst), keinen gestört hat, wenn mal die Hausaufgaben der Kinder auf dem Tisch oder Cornflakes-Krümel unter dem Tisch lagen. Auch einfach Privates und Arbeit zu trennen, fand ich zunehmend schwierig. Einfach die Treppe hoch und Im Work-Modus sein zu müssen. Oder abends runterkommen und von mir nichts dir nichts auf Familie umzustellen. Trotzdem immer mit Laptop unter'm Arm, irgendwie hörte die Arbeit nie auf...

Daher dann die Entscheidung auszuziehen. Nach ein bisschen Suche haben wir ein super tolles Studio in einem großen Gebäude voller kreativer Menschen gefunden. Sogar mit einem Café im Erdgeschoss, wo man lunchen kann. Schon die Fahrt zur Arbeite finde ich suuuuuper. Dieser geographische Abstand und die Trennung tun mir sehr gut und bringen einfach Spaß! Das eigene Reich, super!

So und dann musste ja noch ein neues Arbeits-Outfit her :-) Natürlich aus unserem derzeit aktuellen Herzen Sweat. Ich stehe ja extrem auf Raglan-Schnitte (erwähnte ich das schon?), und nähe den Raglan Sweater von Fred von Soho rauf und runter. Für's Office wollte ich aber eine etwas weniger Casual Variante, daher habe ich die Bündchen an der Taille weggelassen und habe die Ärmel einfach gekürzt. Worauf ich auch sehr stolz bin, ist der Ausschnitt, den ich aus dem gleichen Sweat genäht habe. War etwas schwieriger, da man den Stoff ja nicht so doll dehnen kann wie ein Bündchen. Hat aber geklappt, ich habe ihn fast genauso lang gemacht wie den Ausschnitt und kaum gedehnt.

So, vielen Dank fürs Lesen! Hier jetzt ein paar Fotos!

0 Comments | Posted By Nina Nägel

Selbernähen ist wirklich ziiiiemlich cool! Sich einfach selber ein Outfit zu nähen, was man dann auch noch gut findet und trägt und irgendwie gelingt ;-) ist einfach ein bombastisches Feeling! Nähen 'kann' ich schon seit Kind, ich habe auch als Kind einen Näh-Kurs gemacht, wo sich die älteren Mädchen schicke (Hmhm..) Abtanzball-Kleider genäht haben und ich mir eine kurze Hose nach der anderen :-) irgendwie passte ich da nicht so rein in die Mädels-Brigade. Wie dem auch sei, fand ich nähen schon immer super, habe mir als Kind Unmengen an Federtaschen, Rucksäcke und eben kurze Hosen genäht - aber immer aus festen Baumwollstoffen, Jersey zu nähen war da auch überhaupt nicht IN, gab es auch gar nicht. Als wir dann die erste Kollektion mit Swafing rausgegeben haben, habe ich mir noch liebe Menschen gesucht die mir Leggings etc nähen im Austausch mit Soff. Aber da ich eher der 'Drauf-los-typ' bin, habe ich dann auch einfach mal eine Leggings ausgeschnitten und mit der normalen Maschine im Zickzack-Stich genäht. Seitdem habe ich nicht Halt gemacht. Ich nehme zwar immer noch schön einfache Schnittmuster, das liegt aber auch daran, dass ich eher schlichtere Schnitte gut finde. Jetzt habe ich auch eine ganz tolle Overlock von brother, mit der geht das ganze natürlich noch sauberer und schneller. Lange Rede, kurzer Sinn, auch ich bin jetzt vom Jersey und Sweat nähen angefixt und erfreue mich an unseren schönen Stoffen noch mehr :-)

Hier ein paar Fotos von meinem neuen Raglan-Sweater!

Stoff: byGraziela Herzen Sweat

Schnitt: Prachtweib von Fred von Soho

0 Comments | Posted By nina nagel

Twinning mit Klee Jersey

15.09.2016 12:42

Hier ein super verspäteter und überfälliger Blogeintrag von mir, Nina! Zum Nähen habe ich gerade noch ein bisschen Zeit, aber Euch dann die Ergebnisse zu zeigen, schaffe ich einfach nie zeitgleich. Hier also endlich ein kleiner Einblick in die Twinning Kleider, die ich mir und meiner Mini-Maus für den Sommer Urlaub aus unserem Kleeblatt Jersey genäht habe.



Genäht habe ich für mich die Frau Julie von Schnittreif aus unserem blauen Klee Jersey mit Kombistoff in senf. Das perfekte Sommerkleid bei fast 40 Grad in Griechenland... und selbst jetzt habe ich es noch an und das Mitte September, verrückt! Für die kleine Maus habe ich dann den gleichen Schnitt in klein genommen (Julie) und aus dem rot-pinken Klee Jersey genäht. Wie Ihr von unseren Twinning-T-Shirts wisst, stehe ich ja sehr auf Partnerlook ;-). Gleiche Stoffe und dann noch den gleichen Schnitt für Kinder und Ladies, finde ich ja Klasse. Zuerst habe ich die Julie genäht, habe prompt dem Tunnelzug etwas vermasselt und dann mir Stylefix besorgt. Ich habe dann alles mit Stylefix vorher fixiert und dann ging das Annähen des Tunnelzuges super. Und das Lächeln ging bei dem letzten Foto auch! :-) Herzliche und weiterhin sonnige Grüße, Eure Nina

0 Comments | Posted By nina nagel

Nina näht Graziela Jersey

25.05.2016 15:00

Ich habe mich ja jetzt auch unter die (Anfänger-)Näherinnen begeben und zeige euch hier das erste Teil, das ich für mich selbst genäht habe. Es ist ein Raglan-Shirt von Schnittchen. Den Schnitt fand ich sofort super, da ich extremer Fan von Raglan-Ärmeln bin und diese kurzen abstehenden Ärmel sehr lässig finde. Ich stehe auf simple klassische Schnitte ohne viel Tüdelütt. Abgesehen davon, dass ich auch gar kein Tüdelütt umsetzen könnte... Erstmal war ich etwas überrascht wieviel Papier man für Erwachsene Schnitte braucht - sonst nähe ich ja nur in Größe 98, höchstens mal 'ne 110. Das Kleben und Schneiden finde ich genauso mühsam am Nähen wie das Vorwaschen, oh Graus! Auf jeden Fall war der Schnitt super einfach zu nähen und ich bin sehr stolz auf mein Endergebnis und trage es tatsächlich! Besonders begeistert war ich, als ich zum ersten Mal den Halsausschnitt mit so einem Streifen versäubert habe. Leider habe ich die Naht an die vordere Mitte gesetzt, aber ein Glück lag der Stoff so im Muster, dass man den Fehler kaum sieht. Hier also ein paar Tragebilder - natürlich mit Babydeko, das schmückt ungemein ;-) Baby trägt ein T-Shirt nach Schnitt von Pattydoo, natürlich auch von mir genäht. (Baby ist übrigens 2. Ich weiß.)



Stoff: byGraziela für Swafing Klee Jersey, hier zu finden.

Schnitt Nina: Schnittchen, hier zu finden.

Schnitt Baby/Kind: Pattydoo, hier zu finden.

PS. Was ich nächstes Mal ändern würde: Beim Schnitt von mir würde ich den Ausschnitt minimal größer machen, finde ihn etwas eng (kann  an mir liegen, dass ich den zu eng gemacht habe und nicht am Schnitt) und natürlich den Ausschnitt-Streifen richtig herum annähen, mit Naht hinten oder an der Seite. Auch finde ich das T-Shirt grosszügig geschnitten und würde vielleicht eine Größe kleiner nähen (38 anstatt 40).

 

0 Comments | Posted By nina nagel
Artikel 1 bis 5 von 6 gesamt
Zeige pro Seite