Unsere Blogtour geht los!

19.10.2017 17:50

Hurrah, endlich geht sie los, unsere BLOGTOUR zum Thema "Geschenkideen für Weihnachten"! Nicht verpassen, es gibt viel Schönes und Kreatives zu entdecken! Den Anfang macht die liebe Carolin von Tinilenchen mit einem fantastischen Adventskalender! Hüpft schnell rüber auf ihre Seite und lasst euch inspirieren!

19.10: Tinilenchen
21.10: Farbfaden
23.10: Schiefergrün & Buntgescheckt
25.10: Radiokopf
27.10: Lila&Mint
29.10: Missichen
31.10: Mamigurumi
2.11: Millimugg 

Und: Habt ihr unsere 3 neuen Klee-Baumwollstoffe schon gesehen, die neu im Shop gelandet sind? Die könnt ihr hier shoppen!

Comments | Posted By byGraziela Team

Kinder und Schlafen – das ist so 'ne Sache... Spätestens wenn man von Mama-Freundinnen ständig zu hören bekommt, dass "ihre schon lange durchschlafen", wundert man sich, warum das eigene Kind eine kleine Nachteule ist und man selbst schon fast über die eigenen Augenringe stolpert. Wir haben uns mit dem Schlafcoach Julia Beroleit von COSY ELEVEN zusammengetan, und sie nach ihren besten Schlaftipps für Kleinkindern gefragt – denn manchmal kann etwas Input von der Expertin nicht schaden :).

Gerade Kleinkinder ab zwei Jahren haben oft (wieder) Probleme beim Ein- und Durchschlafen. In diesem Alter steht bei den Kleinen viel Neues auf den Programm – vom richtig Sprechen Lernen, Grenzen austesten und für einige geht's zum ersten Mal alleine in die Krippe. Gemäß Julia geht dieser Weg in die Selbstständigkeit bei den Kindern oft mit unterschiedlichen Trennungsängsten einher: Ein Kind, das am Tage schon selbstbewusst durch die Welt geht, kann sich nachts immer noch sehr „klein“ fühlen und sucht die Nähe der Eltern.

"Durchschnittlich braucht ein Kleinkind ungefähr zehn bis elf Stunden Schlaf pro Nacht, dazu schläft es meist noch tagsüber ein- bis zweimal. Das Zubettgehen fällt vielen Kleinkindern abends nicht leicht; müssen sie doch Abschied nehmen von den ganzen schönen, spannenden Dingen um sie herum und den Erlebnissen des Tages. „Schlafen gehen? Ich will doch nichts verpassen!“ ist bei vielen Kindern das Motto."

Um das Einschlafen leichter zu gestalten, stellen wir euch hier die 5 besten Schlaftipps von Julia vor. Die Tipps sind gemäß Julia als erste Anregung zu verstehen und können ein individuelles Schlafcoaching nicht ersetzen. "Denn so einzigartig jedes Kind und jede familiäre Situation ist, so besonders sind auch die entsprechenden Schlafgewohnheiten und Schlaf“Probleme“."

Und hier sind sie, Julias Top-Tipps:

1. Bewegung und Anregung am Tag
Ausreichende Bewegung, Toben und Spielen ist für Kinder jeden Alters sehr wichtig. Luft und Licht sind die besten Schlafförderer. Aber nicht nur der Körper will bewegt sein, sondern auch der Geist - Kinder erforschen ihre Welt durch Experimente im Alltag. Sie schmeißen Dinge auf den Boden und schauen, was mit ihnen passiert, sie schütten Flüssigkeiten um, erproben Lautstärke und Stille. Diese Experimente sind wichtig für die kognitive und räumliche Entwicklung.

Was können wir als Eltern tun?
Am besten vormittags und nachmittags nach draußen gehen. Und unseren Kindern eine gute Lernumgebung schaffen, in denen sie sich ausprobieren können und „satt vom Tag“ werden.

2. Nach der Kita ist Beziehungszeit
Bei vielen sehen Nachmittag und Abend so aus: Von der Kita zum Einkaufen, dann nach Hause, Abendbrot zubereiten, Blick auf die Uhr, schnell essen, Schlafanzug, Zähne putzen, ins Bett. Wenn zwischen Kitatag und Nachtschlaf zu wenig Beziehungszeit bleibt, dann empfinden die Kinder den Übergang in ihr Bett oft als zu schnell. Darum lassen manche Kinder ihre Eltern nicht gehen, schlafen nicht ein, toben sich noch einmal wach - sie wollen noch gemeinsame Zeit mit ihren Eltern verbringen.

Die Lösung?
In der Zeit nach dem Kindergarten ein paar innige Herzensmomente schaffen, in denen man sich dem Kind wirklich achtsam widmet, denn das Gefühl von Geborgenheit während des Tages kann für bessere Nächte sorgen.

3. Müde und entspannt, aber nicht zu müde
Kinder schlafen abends vor allem gut ein, wenn alle ihre Bedürfnisse nach Nähe, nach Anregung und Bewegung erfüllt sind. Sie schlafen gut ein, wenn sie müde genug, aber nicht zu müde sind. Wenn Kinder über ihren müden Punkt kommen, zum Beispiel durch Spielen, durch eine lange Abendroutine oder Streit ums Zähne putzen, werden sie wieder wacher und drehen dann noch einmal richtig auf. Wenn Kleinkinder übermüdet sind, ist es für sie schwieriger, in den Schlaf zu finden und längere Zeit am Stück zu schlafen.

Was können wir tun?
Das Kind beobachten und auf Müdigkeitszeichen, wie Augen reiben und gähnen, achten. Gleichzeitig sollte man die Uhr im Blick behalten, um die Länge des Abend- und Einschlafrituals flexibel auszudehnen oder zu kürzen.

4. Das Einschlafritual ist gemütlich und kuschelig
Nach der Abendroutine (Abendbrot, Zähne putzen, Wickeln oder Töpfchen, Schlafanzug anziehen) kommt mit dem Einschlafritual der gemütliche Teil. Direkt vor dem Schlafen tanken die Kinder mit uns zusammen noch einmal ganz viel Nähe für die Nacht. Diese Nähe erleichtert das Loslassen - vom Tag, von den Eltern, von ihren Erlebnissen. Ein gleich bleibendes Einschlafritual am Abend kann den Kindern helfen, Ruhe und Stabilität zu erfahren. Welches Einschlafritual man wählt - vorlesen, singen, eine Geschichte erzählt oder den Tag Revue passieren lassen, entscheidet jeder für sich. Das Einschlafritual sollte bei Kleinkindern nicht länger als ca. 20 Minuten dauern, damit der berühmte müde Punkt dadurch nicht überschritten wird.

Was ist das Wichtigste?
Das Ritual sollte das Kind vor allem entspannen, denn wer schlafen will, muss ruhiger werden. Und es vermittelt Sicherheit. Wir Eltern sagen dadurch: Alles ist gut, du kannst beruhigt einschlafen, ich bin / wir sind für dich da.

5. Ein gemütlicher Schlafplatz
Nicht nur die Länge, auch die Qualität des Schlafes ist entscheidend – das gilt für Kinder genau wie für Erwachsene. Ob eigenes Bett oder Familienbett - der Schlafplatz sollte eine erholsame und kuschelige Schlafheimat sein. Gemütliche Bettwäsche, ein schöner Schlafanzug, ein vertrautes Kuscheltier können die Entspannung und die Harmonie fördern.

Ein kleiner Extra-Tipp:
Ein Kuscheltier kann man Schritt für Schritt etablieren, in dem es jeden Abend beim Abendritual mit dabei ist und mit kuschelt. So riecht es dann bald ganz vertraut nach Mama und Papa und das Kind hat nachts zusätzlich jemanden zum Festhalten.

Wenn alle Tipps nicht helfen und man als Eltern etwas an der Einschlaf- oder Schlafsituation ändern möchte, aber nicht weiß wie, dann kann man sich an eine Schlafberatung oder einen Schlafcoach in der Nähe wenden. Der objektive Blick von außen kann den Eltern helfen, wieder auf ihren eigenen Weg zurück zu finden und dadurch mehr Entspannung für eine schöne Familienzeit zu bekommen.

Über Julia und COSY ELEVEN
Julia Beroleit, lebt mit ihrem Mann und dem gemeinsamen 7-jährigen Sohn in Berlin. Sie bietet unter der Marke COSY ELEVEN Schlafcoachings für Babys und Kleinkinder sowie Massagen für Frauen und Kinder, in der Schwangerschaft und Wochenbettzeit in ihrer eigenen Praxis in Berlin-Mitte oder bei den Familien zu Hause an. Außerdem gibt sie dort auch Babymassage- und Schlafkurse einzeln oder in kleinen Gruppen. Die Mission von COSY ELEVEN Schlafcoaching ist es, dem Thema Schlaf eine positive Bedeutung zu geben. Ein besseres Verständnis dafür fördert die Entspannung und die Intuition rund um das sensible Thema. Das Ziel ist, dass viel mehr Eltern die Methode „Schlafcoaching“ kennenlernen – am besten schon innerhalb des ersten Babyjahres, damit Wissen um das Thema SCHLAFEN bei Babys und Kleinkindern weitergegeben wird und somit Stress und Unsicherheit gar nicht erst auftauchen.

Habt ihr auch ein Kind zu Hause, das Nachts Purzelbäume schlägt und euch und sich selbst den Schlaf raubt? Dann schaut doch mal bei Julia vorbei! Pssst: Bei ihr gibt's hier auch einen Rabatt auf unsere Bettwäsche (die gibt's hier) und unsere Schlafanzüge!

0 Comments | Posted By byGraziela Team

Freebie: Stoffe Lookbook

30.08.2017 14:05

SPECIAL FÜR NEWSLETTER-ABONNENTEN!

Kennt ihr schon unser Stoffe-Lookbook? Darin findet ihr liebevoll zusammengestellt viele tolle Nähbeispiele zu unseren Stoffen. Inspiration kann man ja nieee genug bekommen! Die Broschüren liegen seit ein paar Wochen allen Stoffbestellungen bei – doch ab sofort können unsere Newsletter-Abonnenten das Lookbook auch hier online downloaden!

Und pssst: Ganz hinten findet ihr noch einen kleinen Rabattcode :)

Ob mit 1,2,3 Jersey und Regenbogen-Kombistoff, oder Bauernhof Baumwollstoff mit Pünktchenstoff – bei uns findet ihr nicht nur wunderbare Designstoffe, sondern auch passende Kombis für eure Nähprojekte. Im Lookbook könnt ihr genau das entdecken: Tolle Schnitte mit super Stoff-Kombinationen! Wenn ihr darin schmökern wollt, dann könnt ihr es hier bei uns gratis herunterladen! Und so geht's: Einfach unten Email-Adresse eintragen, dann könnt ihr das Lookbook gleich downloaden.

Unten Eintragen, Lookbook herunterladen und inspirieren lassen! :)

Viel Spaß damit!

PS: Wer schon Newsletter-Abonnent ist, bitte auch unten eintragen, damit ihr das Lookbook downloaden könnt. Ihr bekommt den Newsletter dann nicht doppelt!

Fill out my online form.
0 Comments | Posted By byGraziela Team

Du bist was du isst! Gesunde Ernährung ist das A und O, wenn man genug Energie für einen aufregenden Tag haben will. Kinder und Essen, das ist jedoch sone Sache... Zu gesund darf es oft nicht aussehen, ungesund soll es aber auch nicht sein. Die Eltern wollen nicht stundenlang in der Küche schuften und eine aufwändige Mahlzeit zubereiten, die dann von den Kleinen mit einem riesigen "Bäääh" quittiert wird! Jeden Tag Spaghetti Bolognese ist aber auch nicht gerade das Gelbe vom Ei. Und ganz ehrlich macht es doch auch einfach Freude, wenn man glückliche Kinder am Tisch hat, die Freude am Essen haben!

Zum Glück gibt es online viele supertolle Food-Blogger, die das Kochen mit und für Kinder um einiges leichter machen! Wir wollen euch heute Julia von Tiny Spoon vorstellen, die mich immer wieder mit ihren frischen Rezepten inspiriert! Ihre Gerichte sind schnell und einfach zubereitet und super vielfältig und ausgewogen – einfach perfekt für Familien!

Wir haben uns mit Julia zusammengetan und sie hat ein suuuuper leckeres (und erst noch gesundes!) Rezept für uns gezaubert:

Süßkartoffel-Bohnen-Buletten/Burger/Patties!

Nennt sie wie ihr mögt, aber ich schwörs euch, die sind aufgegessen, bevor ihr auf 10 zählen könnt! :) :) :)

Die leckeren Buletten hat sie auf einem unserer Geschirr-Sets angerichtet, und zwar dem mit dem Eisenbahn-Design – denn neben leckerem Essen kann auch schönes Geschirr massgeblich dazu beitragen, wie gerne die Kleinen ihr Mahl verschlingen :) Wenn man während dem Essen noch Enten, Eisenbahnen, Kühe und vieles mehr entdecken kann, isst es sich halt einfach gleich noch fröhlicher!

Sieht lecker aus, oder?

DAS BRAUCHT IHR: 
(ergibt ca. 12-15 Patties)

750 g Süßkartoffeln (etwa 2 große)
400 g Kidneybohnen (gekocht)
60 g Quinoa
100 g Haferflocken
1 kleine Zwiebel
3 Stängel Koriander
1 TL Paprikapulver
1 TL Cumin
Salz & Pfeffer
Optional: Guacamole, Sour Creme, Hamburger Brötchen, Tomaten, ....

UND SO GEHT'S:

Den Backofen vorheizen (190 Grad) Ober- Unterhitze.
Die Süßkartoffeln längs in der Mitte halbieren und mit der Schnittkante nach unten in eine Auflaufform legen. Für etwa 30 Minuten garen. Anschließend zur Seite stellen und abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit den Quinoa für 20 Minuten in der 2,5 fachen Menge Wasser köcheln.
Die Haferflocken in einen Standmixer geben und mixen, bis sie stark zerkleinert sind, aber noch etwas gröber als Mehl.
Die Zwiebel schälen und in sehr feine Würfel schneiden, den Koriander fein hacken.
Nun das Fleisch aus der Süßkartoffel lösen und zusammen mit allen anderen Zutaten in eine Schüssel geben. Mit einem Kartoffelstampfer stampfen.
Etwa einen gehäuften EL der Masse abnehmen und mit den Händen zu Buletten formen. Diesen Vorgang wiederholen, bis die Masse aufgebraucht ist.
Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Buletten von beiden Seiten je 3 Minuten goldbraun braten.
Nach Belieben als Burger servieren oder als Beilage zu Salat, mit Dip oder pur genießen.

Lasst es euch schmecken!

PS: Julia hat Anfangs Jahr ein tolles Buch herausgebracht: „1 x kochen für ALLE: Eine Familie, ein Essen“ (erschienen bei Dorling Kindersley). Bei den Rezepten läuft garantiert großen sowie auch bei kleinen Essern das Wasser im Mund zusammen! Und welche Mama / welche Papa mag es nicht, EINMAL zu kochen und ALLE glücklich zu machen!

Noch mehr leckere Rezepte von Tiny Spoon gibt's hier.

Das schöne Eisenbahn-Geschirr gibt's hier.

Übrigens: Kennt ihr schon unser byGraziela Pinterest-Board "Leckeres für kleine Esser"? Da gibt's noch ein paar Snack- und Ess-Ideen für Kinder! :) Hier lang.

Comments | Posted By byGraziela Team

Freebie: Stundenplan

30.07.2017 10:00

SPECIAL FÜR NEWSLETTER-ABONNENTEN!

Ihr dürft euch freuen: Wir planen in Zukunft ein paar Freebies für unsere Newsletter-Abonnenten anzubieten! Als Allererstes gibt's für euch etwas super Praktisches:

Neues Schuljahr, neuer Stundenplan! :)

Sport, Geschichte, Bio, Deutsch, Mathe... Der Schulalltag der Kleinen ist manchmal ganz schön kompliziert! Damit ihr die Übersicht nie verliert, haben wir einen schönen Stundenplan für euch designt! Den könnt ihr euch hier bei uns gratis herunterladen! Und so geht's: Einfach unten Email-Adresse eintragen, dann könnt ihr den Stundenplan gleich downloaden.

Unten Eintragen, Stundenplan herunterladen und ausdrucken – schon könnt ihr die Schul-Termine eurer Kleinen eintragen! Hurra Hurra! :)

Viel Spaß damit!

PS: Wer schon Newsletter-Abonnent ist, bitte auch unten eintragen, damit ihr den Stundenplan downloaden könnt. Ihr bekommt den Newsletter dann nicht doppelt!

Fill out my online form.
2 Comments | Posted By byGraziela Team
Artikel 1 bis 5 von 55 gesamt
Zeige pro Seite